Super Leistungen bei den Verbandsgebrauchsprüfungen 2009

Bei typischem Holsteiner Wetter mit Regen, Sturm und gelegentlich etwas Sonne hat der „Klub Nordmark e.V." nach erfolgreichen Frühjahrsprüfungen Derby und VJP sowie Herbstzuchtprüfungen Solms und HZP wiederum 3 Verbandsgebrauchsprüfungen (VGP) durchgeführt.

 

Grundlage jeder Prüfung ist eine vorausgegangene gute Organisation; das heißt, Gespräche mit den jeweiligen Revierinhabern zwecks Bereitstellung von Revieren mit Vorkommen von reichlich Haar- und Federwild, deckungsreichen Flächen, geeignete Gewässer mit breitem Schilfgürtel für die Wasserarbeit und großflächigem Hochwald mit Unterholz für die Waldfächer.

Gut ausgebildete Verbandrichter mit langjähriger Erfahrung garantieren eine objektive Beurteilung der Jagdhunde und einen harmonischen Verlauf der Prüfungen.

 

  

1. VGP Bargenstedt am 03./04.10.2009:

Suchenleiter: Michael Mehrens aus Wewelsfleth

Gemeldet und geprüft wurden 10 Hunde. Zwei Hunde haben das Prüfungsziel nicht erreicht.

Suchensiegerin wurde Ute Jochims mit ihrer DD-Hündin „Zola vom Liether-Moor" mit 324 Punkten und 2 x 4h.

Zweitplatzierte wurde wiederum Ute Jochims mit ihrer DD-Hündin „Xyla vom Liether-Holz" mit gleichfalls 324 Punkten und 1x 4h.

Den 3. Platz errang Mathias Thede mit seiner DSt-Hündin „Nelli vom Düvelshoop"

mit 312 Punkten und 1 x 4h.

Insgesamt wurden 5 x I., 2 x II. und 1x III. Preise vergeben. 

 

 

Führer und Verbandsrichter endlich am Stück
v.l. Vorsitzender Klaus Meinert, Ute Jochims, Michael Mehrens, Mathias Thede

Alex Grell GedächtnisVGP auf Fehmarn am 10./11.10.2009:

Suchenleiter: K.-Heinrich Laß aus Großenaspe

Gemeldet, geprüft und prämiert wurden 4 Hunde; davon 1 x TF u.3 x ÜF

Erstplatzierter wurde Frank Schuldt aus Großenaspe mit seiner DL – Hündin „ Bessy vom Diekstücken " mit 334 Punkten.

 

VGP  Aukrug am 31.10./01.11.2009:

Suchenleiter: Emil Beierbach aus Neumünster

Gemeldet und geprüft wurden 4 Hunde. 1 Hund ist an den Fuchsarbeiten gescheitert.

Den  1. Platz belegte Manfred Möller mit seinem DD – Rüden „Ex vom Bandorfer Forst" mit 317 Punkten.

Insgesamt wurden 2 x I. und 1 x III. Preise vergeben.

 

v.l. RO. Klaus Meinert,,Uffe Söndergaard u. Mikkel Petersenaus Dänemark, Rolf Stieperals Fährtenleger
v.l. SS Manfred Möller, Rolf Stileper, Eckart v. Schmidt,,

Bei sämtlichen Prüfungen  war ausreichend Haar- und Federwild ausreichend vorhanden, so daß jeder Hund mehrfach die Möglichkeit hatte, zum Vorstehen zu kommen.

Nach Abschluß der Prüfungen erfolgte jeweils die Auswertung der gezeigten Leistungen.

Jeweils nach der Richterbesprechung erfolgte die Preisverteilung und Aushändigung der Ahnentafeln, Zensurenblätter und Urkunden.

Krönender Abschluß war eine kräftige Prüfungsmahlzeit.

Jeder Prüfungsleiter bedankte sich bei den Revierinhabern, Revierführern und Verbandsrichtern für die gewährte Unterstützung.

Den Hundeführern/Innen wurde viel Freude mit ihren Hagdhelfern und Waidmannsheil gewünscht.

 

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass sämtliche Prüflinge gut durchgearbeitet waren und überwiegend sehr gute Leistungen zeigten.

 

                 

Emil Beierbach

 

Schriftführer Klub Kurzhaar Nordmark

Download als PDF | 439 kb

Nach oben