Herbstzuchtprüfungen 2007 – SOLMS/AZP und HZP

Es gibt nichts Vergleichbares, und im Leben eines jeden Menschen kommt der Wunsch auf, sich durch Online-Glücksspiele zu entspannen. Es ist nichts Falsches daran, die Zeit für Ihre Lieblingsslots zu vertreiben. Selbst wenn Sie von Natur aus eine sehr bescheidene und schüchterne Person sind, ist dies kein Grund, sich das Vergnügen zu verweigern. Ja, ja, in Slots können Sie sich als Sperger versuchen und einen nicht anständigen Jackpot knacken. Wenn Sie jedoch noch nicht bereit sind, um echtes Geld zu spielen, gibt es viele Optionen mit einem Demo-Modus, in denen Sie eine Strategie für sich selbst auswählen und sie dann an echten Slots wie dem spielautomaten kostenlos spielen ohne anmeldung ausprobieren können. Mit nur wenigen Klicks auf Ihr Gadget sind Sie bereits Millionär. Es klingt verlockend genug und ist vor allem für jedermann verfügbar, unabhängig von Religion oder Hautfarbe. Wir müssen also geduldig sein, eine Verbindung zum Internet herstellen und uns in einer sicheren und absolut vertraulichen Welt des Online-Glücksspiels versuchen.

Holen Sie sich 50 free spins auf unserer Website. Komm und lies mehr.

Holen Sie sich große Boni bei book of ra. Begrenztes Angebot

Entsprechend der Prüfungsordnungen des Deutsch-Kurzhaar-Verbandes und des Jagd-gebrauchshundverbandes, hat der „Klub Kurzhaar Nordmark e.V.“ wiederum 3 Solms -Prüfungen und 2 HZP’en mit insgesamt 56 Hunden mit zum Teil sehr guten Leistungen durchgeführt.
Alle Prüfungen waren von den jeweiligen Suchenleitern gut organisiert. Die Prüfungsreviere waren gut ausgewählt und ausreichend mit Wild besetzt.
Die vorgestellten Hunde waren überwiegend gut durchgearbeitet und z.T. sehr arbeitsfreudig. Auffallend war die überdurchschnittlich hohe Anzahl der Versager bei den Schleppenarbeiten und Bringeleistungen. Hieran, sowie im Bereich der Gehorsamfächer müssen Ausbilder und Jagdhundeführer zukünftig verstärkt arbeiten.
Alle Prüfungen verliefen harmonisch. Es traten weder Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich der Auslegung der Prüfungsordnungen noch Differenzen zwischen dem Richtergremium und den Führern auf.
Jeweils nach dem Prüfungsgeschehen erholten sich die Waidgenossen bei einem kräftigen und rustikalen Prüfungsessen.
Bei der Preisverteilung erhielten die jeweiligen Suchensieger eine Urkunde und einen Ministerehrenbecher. Alle weiteren Preisträger wurden mit einer Urkunde und einem Zinnteller bzw. einem praktischen Gegensstand bedacht.
Ein besonderer Dank erging an die Revierinhaber und Revierführer. Sie wurden in besonderer Weise belohnt.

 

1. Solms/AZP Wilstermarsch am 15.09. 2007
 
Suchenleiter: Emil Beierbach aus Neumünster
Gemeldet 10 Hunde, geprüft wurden 9 Hunde und bestanden haben 4 Hunde mit jeweils einem I. Preis.
Suchensieger wurde Michael Mehrens mit seiner DK-Hündin „Blanka v. Liether Holz“
(Vorstehen 4 h). Den 2. Platz belegte Nils Butenschön mit seiner DK-Hündin „Dream v. Hinschenhof“. Einen 3. Platz erkämpfte sich Helmut Stemmann mit seiner DK-Hündin „Lena v. Sudland„.

5 Hunde konnten aufgrund mangelnder Leistungen nicht prämiert.

v..l. Suchensieger HZP, Claus-H. Moor, Suchenleiter Emil Beierbach, S.-Sieger SOLMS

2. Solms/AZP Friedrichskoog am 29.09. 2007

 

Suchenleiter: Christian Claußen aus Tensbüttel Gemeldet waren 18 Hunde, geprüft wurden 16 Hunde und bestanden haben 12 Hunde. Davon haben 8 Hunde mit einem I. Preis, 2 Hunde mit einem II. Preis und 2 Hunde mit einem III. Preis bestanden. 4 Hunde haben das gesteckte Ziel nicht erreicht. Suchensieger wurde der DK-Rüde „Christo v. Hinschenhof“ mit seinem Führer Joachim Schiedel aus Hamburg. Einen 2. Platz erkämpfte sich der DK-Rüde „Arno v. Lütjen Horn“ mit seinem Führer Sven Reimers aus Kaltenirchen. Mit einem 3. Platz wurde die DK-Hündin „Begonia v. Hinschenhof“ mit ihrem Führer Ulrich Both aus Timmaspe belohnt.

SOLMS/HZP-Prüfungsgruppe in Friedrichskoog
v.l. S.S. Joachim Schiedel, S.L. Christian Claußen, Ulrich Both, Sven Reimers

3. Solms/ AZP Fehmarn am 30.09.2007

 

Suchenleiter: K.-Heinrich Laß aus Großenaspe

Gemeldet waren 15 Hunde, geprüft wurden 14 Hunde und prämiert 11 Hunde, davon 6 x 1. Preis. Suchensieger wurde der DK-Rüde “Calle vom Hinschenhof” mit seinem Führer Erich Becker aus Stockelsdorf-Eckhorst.

Den 2. Platz belegte die DK-Hündin “Prisca v. Meynautal” mit ihrem Führer Hans-Friedrich Kühl aus Wasbek.

Den 3. Platz erkämpfte sich der DK-Rüde “Artus v. Augustenteich” mit seinem Führer Klaus Tode aus Pönitz.

1 Hund konnte die Prüfung wegen Versagens bei der Wasserarbeit nicht bestehen. Es herrschte ideales Prüfungswetter.

Die hervorragend durchgearbeiteten Hunde konnten bei dem sehr hohen Wildbesatz ihre Klasse dem Richtergremium unter Beweis stellen.

 

 

4. HZP Wilstermarsch am 15.09.2007

Suchenleiter: Michael Mehrens aus Wewelsfleth
Gemeldet und geprüft wurden 4 Hunde; prämiert wurden 3 Hunde.
Suchensieger mit 158 Punkten wurde der DD-Rüde „Aaron v. Nonnenbach“ mit seinem Führer Thies Lindemann aus St. Margarethen.

Den 2. Platz mit 155 Punkten konnte die PP-Hündin „Raika v. Holstein“ mit ihrem Führer Carsten Brandt für sich entscheiden.
Den 3. Platz mit 151 Punkten erarbeitete sich die DD-Hündin „Benja v. Bandorfer Forst“ mit ihrem Führer Stefan Bauer aus Altenebsdorf.

5. HZP Bargenstedt am 01.10.2007

Suchenleiter Christian Claußen aus Tensbüttel
Gemeldet waren 22 Hunde, Geprüft wurden 21 Hunde und bestanden haben 19 Hunde.
Suchensieger wurde mit 160 Punkten die DD-Hündin „Berta v. Wildgarten“ mit ihrem
Führer Frank Grätz. Zweitplatzierte wurde mit 158 Punkten die DD-Hündin „Terra v.
Liether Moor“ mit ihrem Führer Martin Prien. Den 3. Platz belegte mit 155 Punkten die
DD-HündinSandy v. Liether Moor mit ihrem Führer Otto Paulsen.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die vorgestellten Hunde überwiegend gut auf die Prüfungen vorbereitet waren, um selbständig, ausdauernd und freudig zu arbeiteten.

An dieser Stelle sei nochmals allen Revierinhabern, Revierführern, Verbandsrichtern und Jagdhundeführern für ihren unermüdlichen Einsatz herzlich gedankt.


(Emil Beierbach)
Schriftführer

 

zurück zur Übersicht…

Nach oben