Ehrenmitglied Erhardt Koopmann zum Gedenken

Es gibt nichts Vergleichbares, und im Leben eines jeden Menschen kommt der Wunsch auf, sich durch Online-Glücksspiele zu entspannen. Es ist nichts Falsches daran, die Zeit für Ihre Lieblingsslots zu vertreiben. Selbst wenn Sie von Natur aus eine sehr bescheidene und schüchterne Person sind, ist dies kein Grund, sich das Vergnügen zu verweigern. Ja, ja, in Slots können Sie sich als Sperger versuchen und einen nicht anständigen Jackpot knacken. Wenn Sie jedoch noch nicht bereit sind, um echtes Geld zu spielen, gibt es viele Optionen mit einem Demo-Modus, in denen Sie eine Strategie für sich selbst auswählen und sie dann an echten Slots wie dem spielautomaten kostenlos spielen ohne anmeldung ausprobieren können. Mit nur wenigen Klicks auf Ihr Gadget sind Sie bereits Millionär. Es klingt verlockend genug und ist vor allem für jedermann verfügbar, unabhängig von Religion oder Hautfarbe. Wir müssen also geduldig sein, eine Verbindung zum Internet herstellen und uns in einer sicheren und absolut vertraulichen Welt des Online-Glücksspiels versuchen.

Holen Sie sich playgrand casino 50 freispiele ohne einzahlung book of dead auf unserer Website. Komm und lies mehr.

Holen Sie sich große Boni bei book of ra gratis. Begrenztes Angebot

† Erhardt Koopmann
† Erhardt Koopmann

Am 11. März 2010 verstarb unser langjähriges Ehrenmitglied Erhardt Koopmann im Alter von 83 Jahren. Zu der Trauerfeier in der Aukruger Kirche in Innien waren zahlreiche Freunde, Wegbegleiter aus der Landes-, Kreis- und Kommunalpolitik, Jäger und zahlreiche Vorstandsmitglieder des „Klub Kurzhaar Nordmark “, um Erhardt mit einem „Jagd vorbei Halali” auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 

Erhardt Koopmann wurde am 14.07.1926 als Sohn eines Bauern in Bünzen geboren. Hier verlebte er seine Kindheit, Schulzeit, Jugend und Berufsausbildung. Der 2. Welthrieg verschlug ihn an die Ostfront, wo ihm nach einer schweren Verwundung ein Bein amputiert werden musste. Sein ungebrochener Lebensmut, sein stark ausgeprägter Wille und seine Fröhlichkeit halfen ihm, den schweren Schicksalsschlag zu überwinden.

 

Er beendete seine unterbrochene Ausbildung mit einer besonderen Belobigung und absolvierte in Innien eine Banklehre. 1953 übernahm er den väterlichen Hof, betrieb regen Handel mit Kartoffeln, Spargel und vorausschauend mit Nordmanntannen.

Politisch engagiert, wurde er bereits ab 1955 Bürgermeister von Bünzen, avancierte zum Schulverbandsvorsitzenden der Dörfergemeinschaftsschule, leitete die Flurbereinigung ein, baute das Straßennetz aus, pflanzte Obstbäume, legte Biotope an, errang für seine Gemeinde den Ehrentitel „Schönes Dorf” und war maßgeblich am Zusammenschluß der umliegenden Dörfer zur Gemeinde Aukrug beteiligt.

 

Seine Verbindung zur Jagd begann als Kassenwart der Jagdgenossenschaft Bünzen. Durch seine Liebe zur Natur, zu Flora und Fauna, legte er 1958 die Jägerprüfung ab, wurde Jagdvorsteher, Mitpächter, Hundeobmann und Ehrenjäger des Hegeringes Aukrug.

 

Dem „Klub Kurzhaar Nordmark” gehörte er seit 1958 an. Er war Hundeführer, mit 21 Würfen erfolgreicher Züchter mit seinem Zwinger „vom Klosterhof”, Verbandsrichter, Suchenleiter und erfolgreicher Führer auf Kleemannprüfungen und IKP’en.

1985 wurde Erhardt Koopmann zum Schatzmeister gewählt und nahm diese Aufgaben 20 Jahre wahr. Er gehörte der Einspruchs- und Schlichtungskommission des Deutsch Kurzhaar-Verbandes und dem Justitiarausschuß des Jagdgebrauchshundeverbandes an. 1999 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Er war Träger der Silbernen und Goldenen Ehrennadel und vieler weiterer Ehrungen.

 

Der Vorstand und die Mitglieder des Klub Kurzhaar Nordmark werden ihrem Ehrenmitglied ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Elke, seinen Kindern und Enkelkindern.

 

 

Klaus Meinert

Vorsitzender Klub Kurzhaar Nordmark

Emil Beierbach

Schriftführer

 

                                                                                       

                                                 

Nach oben