Zuchtschau 2009 in Wasbek

Es gibt nichts Vergleichbares, und im Leben eines jeden Menschen kommt der Wunsch auf, sich durch Online-Glücksspiele zu entspannen. Es ist nichts Falsches daran, die Zeit für Ihre Lieblingsslots zu vertreiben. Selbst wenn Sie von Natur aus eine sehr bescheidene und schüchterne Person sind, ist dies kein Grund, sich das Vergnügen zu verweigern. Ja, ja, in Slots können Sie sich als Sperger versuchen und einen nicht anständigen Jackpot knacken. Wenn Sie jedoch noch nicht bereit sind, um echtes Geld zu spielen, gibt es viele Optionen mit einem Demo-Modus, in denen Sie eine Strategie für sich selbst auswählen und sie dann an echten Slots wie dem spielautomaten kostenlos spielen ohne anmeldung ausprobieren können. Mit nur wenigen Klicks auf Ihr Gadget sind Sie bereits Millionär. Es klingt verlockend genug und ist vor allem für jedermann verfügbar, unabhängig von Religion oder Hautfarbe. Wir müssen also geduldig sein, eine Verbindung zum Internet herstellen und uns in einer sicheren und absolut vertraulichen Welt des Online-Glücksspiels versuchen.

Holen Sie sich 50 free spins auf unserer Website. Komm und lies mehr.

Holen Sie sich große Boni bei book of ra freispiele kostenlos spielen. Begrenztes Angebot

mit hervorragendem Zuchtmaterial

Dankenswerterweise konnte wiederum die diesjährige Zuchtschau des „Klub Kurzhaar Nordmark e.V.” auf dem an eine Waldfläche angrenzenden Übungsgelände des „Hundesportvereins Wasbek” durchgeführt werden.

Bei typischem „Holsteiner Wetter” – stark windig, bedeckt und sonnig – konnte der Klubvorsitzende und Zuchtschauleiter, Klaus Meinert, außer den 45 Rüdemännern, zahlreiche Züchter, Zuschauer und insbesondere den Formwertrichter Andreas Thomschke aus Ober-Ramstadt/Hessen begrüßen. Erschienen, vorgestellt und bewertet wurden 45 Hunde in den jeweiligen Altersklassen, und zwar:

Zuschauer vor dem Klubheim des „Hundesportvereins Wasbek
v.l. sg1 Günther Blum, sg2 Joachim Schiedel, sg 3 Werner Sulf, u. Formwertrichter Andreas Thomschke

 

a) 6 Rüden der Jugendklasse
b) 14 Rüden der Altersklasse
c) 18 Hündinnen der Jugendklasse
d) 8 Hündinnen der Altersklasse

 

Bewertet wurde nach dem “Standard Deutsch Kurzhaar”. Formwertrichter Thomscke erklärte, dass er besonderen Wert auf die Winkelstellung der Hinterläufe, die Gangart, fließende Seitenlinien , geraden Rücken und tiefen Brustansatz legt und diese Kriterien in seine Bewertung mit einbezieht.

Nach vorausgegangener Überprüfung von Gebiß, Augen, Hoden oder sonstigen zuchtausschließenden Mängeln wurden die Hunde nach der jeweiligen Altersklasse im Ring vorgeführt und entsprechend bewertet.

 

a) Jugendklasse Rüden:
sg 1 = Gento vom Hinschen – Hof – Führer: Günther Blum – 29303 Bergen
sg 2 = Farmer vom Hinschen – Hof – Führer: Joachim Schiedel – 22297 Hamburg
sg 3 = Asterix vom Osterberg – Führer: Werner Wulf – 25563 Wulfsmoor

 

b) Altersklasse Rüden:
V 1 = Arko vom Schulauer – Heidegraben – Führer: Rüdiger Rehder – Heidgraben
V 2 = Alfred vom ohlen Redder – Führer: Günter Greve – Kronprinzenkoog
V 3 = Barko vom Bockhöft – Führer: Adolf Göttsch – Windbergen
sg 1 = Hero Engholms – Führer: Thomas Albrecht – Schuby
sg 2 = Male vom Delme Horst – Führer: Silvio Liebers – Hofzumfelde
sg 3 = Ian Wallace vom Kronsberg – Führer: Serjoscha Kotow – Altenkrempe

v.l. v1 Rüdiger Rehder, Andreas Thomschke, v 2 Günter Greve, v 3 Adolf Göttsch
Vorführung einer Bewertungsgruppe im Ring

Besonderes Interesse fand die während der Mittagspause eingeschobene Vorstellung von Zuchtgruppen. Der Nachwuchs wurde von den Züchtern Carsten Petersen – Zwinger „Engholms”, H. – Heinrich Jaacks -Zwinger – „vom ohlen Redder” und Jörg Beckmann – „von der Dithmarscher Bucht” präsentiert.

 

2. v.r. Jörg Beckmann mit Zwinger „von der Dithmarscher Bucht
4. v.l. H.-Heinrich Jaacks mit Zuchtgruppe „ v. ohlen Redder
v.l. sg 1 Hanne Johannsen, Andreas Thomschke, sg 2 Michael Petersen, sg3 Johannes Braase, sg4 Marco Holst,sg 5 Jochen Ramcke
V 1Hünddinnen d. Altersklasse v.l. Stefanie Hesse, Andreas Thomschke,, Joachim Schiedel, Benny Behnke, H.-Heinrich Jaacks

c) Jugendklasse Hündinnen:
sg 1 = Ilka Engholms – Führer:
Hanne Johannsen – Ladelund
sg 2 = Ida Engholms – Führer:
Michael Petersen -Westre
sg 3 = Ille Engholms – Führer:
Johannes Braase – Struxdorf
sg 4 = Assy vom Siedenfeld – Führer:
Marco Holst – Eddelak
sg 5 = Flirt II vom Hinschen – Hof – Führer:
Jochen Ramcke – Hamburg


d) Altersklasse Hündinnen:
V 1 = Zara vom Hinschen – Hof – Führer:
Stefani Hesse – Pinneberg
V 2 = Diestel vom Hinschen – Hof – Führer:
Joachim Schiedel – Hamburg
V 3 = Coffee vom Hinschen Hof – Führer:
Benny Behnke (Joachim Schiedel )- Hamburg
V 4 = Anna vom ohlen Redder – Führer:
Hans – Heinrich Jaacks – Pansdorf
sg 1 = Blanka vom Liether – Holz – Führer:
Michael Mehrens – Wewelsfleth
sg 2 = Anka vom ohlen Redder – Führer:
Timm Markmann – Rohlsdorf
sg 3 = Birka vom Hegeholz – Führer:
Ilka Pedersen

Nach Abschluß der Vorstellung der Hunde und einer objektiven Bewertung erläuterte Formwertrichter Andreas Thomschke die markantesten Kriterien für seine Urteilsfindung und brachte zum Ausdruck, dass die vorgestellten Hunde sowohl in der Jugend- als auch in der Alterklasse einen sehr hohen Standard zeigten und dankte den Züchtern für ihre züchterischen Leistungen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass zukünftig verstärkt darauf zu achten ist, dass keine übergroßen Hunde zur Zucht Verwendung finden sollten.

 

Siegerehrung der Erstplatzierten mit Aushändigung von Urkunden und Ehrentellern durch Klaus Meinert und Andreas Thomschke

Höhepunkt der „Zuchtschau 2009″ war die Präsentation der Erstplatzierten.
Der Vorsitzende des „Klub Kurzhaar Nordmark e.V., “Klaus Meinert”, gratulierte nach Aushändigung der Urkunden und Ehrenpreise allen Erstplatzierten, Herrn Thomschke dankte er für die objektive und fachlich fundierte Bewertung der vorgestellten Hunde. Gleichzeitig brachte er seine Freude über die grandiosen Ergebnisse dieser Zuchtschau zum Ausdruck. Immerhin wurden 3 Rüden und 4 Hündinnen der Altersklasse mit „vorzüglich” bewertet.

 

Nach Aushändigung des Bewertungszeugnisses und der Ahnentafel bedankte er sich bei allen Hundeführern, den Züchtern, Freunden des „Deutsch Kurzhaar”, Helfern und insbesondere bei dem gastgebenden Hundesportverein für die Bereitstellung des Übungsgeländes und die vorzügliche Bewirtung mit Speisen, Kuchen und Getränken.

 

Abschließend wünschte er Allen mit „Kurzhaar voran” ein erfolgreiches Jagd-, Zucht- und Ausbildungsjahr sowie eine sichere Heimfahrt.

 

(Emil Beierbach)
Schriftführer

Weitere Bilder von der Zuchtschau finden Sie hier…

Nach oben